zur Karte

Salatbauer

Familie Englberger

Der Salat

Familie Englberger

Salatbauer

Am liebsten dahoam

In der niederbayerischen Gäubodenregion südlich von Donau und Bayerischem Wald ist das Klima mild und der Lössboden fruchtbar. Als „Kornkammer Bayerns“ ist die Region berühmt. Doch nicht nur Getreide gedeiht hier gut: In Aiterhofen bei Straubing baut die Familie Englberger seit 1985 Gemüse für REWE an – für das Regionalsortiment „aus Bayern“ unter anderem bunte Salate, Romana-Salatherzen, Kopf- und Eisbergsalat. 

Der Bauernhof

Taufrische Ware

Ihren Tag beginnen die Englbergers stets früh im Morgengrauen mit Kaffee und ofenwarmen Laugenbretzeln in ihrer Wohnküche. Dann machen sich die Männer per Traktor auf zu ihren Feldern, gefolgt von Saisonmitarbeitern in Kleinbussen. „Für extraknackige Salate ernten wir immer im Morgentau. Dann ist das Salatgewebe prall gefüllt mit Wasser“, erklärt Thomas. Erst 2015 übergaben Helmut und Anna Englberger ein großes Stück Verantwortung für ihren Feldgemüsebetrieb an die beiden älteren Söhne Thomas und Helmut junior. Anna freut sich, jetzt mehr Zeit für ihr Hobby zu haben: Hühner. „Meine 40 betagten Hennen bringen es nur noch auf zwei Eier pro Tag, aber im Suppentopf landen sie trotzdem nicht“, erzählt sie lachend. Sie verwöhnt das Federvieh mit Körnern und Salat aus eigenem Anbau.

Viele Handgriffe pro Salatkopf

Salaternte ist noch reine Handarbeit, und nach jeder Pflanze muss man sich bücken. Lange bevor im Sommer die Mittagshitze einsetzt, ist die Ernte dafür erledigt, und der Salat steht wohlbehalten im Kühlhaus. Unter Dach bereiten die Helfer die Ware zur Auslieferung ins REWE-Lager vor: Erst werden die Salatköpfe gewaschen und geputzt, dann schützend verpackt und mit dem Regional- Etikett versehen. Thomas sagt: „Mich macht es glücklich, wenn unsere Salate am Ende schön in den Kisten liegen, und die Kunden im Markt greifen beherzt zu. Dafür lohnt sich der Aufwand.“ Alle Familienmitglieder finden es gut, dass ihr Gemüse im Umkreis bleibt und nicht energieaufwändig quer durch die Republik gefahren wird.

Bayern ist schön

Heimatverbunden sind auch sie selbst – und generell ja die meisten Bayern. Auch die jungen Leute, Thomas und Helmut junior, bleiben am liebsten daheim in ihrer geliebten beschaulichen Gäubodenregion. Das quirlige Stadtleben vermissen sie nicht. Thomas: „Wir schauen lieber unseren Pflanzen beim Wachsen zu.“ 

Frisch vom feld bis
in deinen REWE Markt

1
2
3

Entdecke tolle
Rezepte

Schließen