Die Zwetschge

Als heimische Unterart der Pflaume hat die Zwetschge Ende Juli bzw. Anfang August Hochsaison in Deutschland und kommt auf kürzestem Wege vom Baum in den Supermarkt. Vollreife Früchte sollten höchstens 1 Tag im Gemüsefach aufbewahrt und rasch verzehrt werden. Der absolute Klassiker ist Pflaumenkuchen mit Sahne, aber auch zu herzhaften Gerichten, wie z. B. Schweinefleisch, passt das volle, süßsaure Aroma hervorragend. Eingekocht als Mus oder Chutney versüßen Zwetschgen die langen Wintertage.

Verfügbarkeit

Juli bis Oktober

Haltbarkeit

Vollreife Früchte sollten höchstens einen Tag im Gemüsefach aufbewahrt werden.

Tipp

Im Vergleich zur Pflaume erkennt man eine echte Zwetschge an der ovalen Eiform.

Weitere regionale Produkte

Unser TV-Spot

Hier gibt's noch mehr regionale Einblicke!

Jetzt ansehen