Egal ob zum Kuchenbacken oder für die selbstgemachte Lieblingspizza – Mehl sollte in keinem Vorratsschrank fehlen. Dabei ist Mehl noch lange nicht Mehl: Je nach vermahlenem Getreide und der jeweilige Type ergeben sich unterschiedliche Backeigenschaften, Nährwertprofile und natürlich Geschmäcker. Die Mehl-Type gibt Aufschluss darüber, wie stark das gesamte Korn vermahlen wurde. Je höher die Typenzahl, desto weniger wurde das Korn vermahlen und desto mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sind enthalten.

Verfügbarkeit

Ganzjährig

Fun Fact

Der Mineralstoffgehalt der Mehltypen ist durch eine DIN-Norm festgelegt.

Haltbarkeit

Helle Mehle mindestens 1 Jahr, Vollkornmehle 3– 9 Monate.

Weitere regionale Produkte

Unser TV-Spot

Hier gibt's noch mehr regionale Einblicke!

Jetzt ansehen