i

Der Kohl

Rotkohl, Weißkohl, Grünkohl, Wirsing oder Rosenkohl - die Palette an Kohlsorten ist lang. Die Ernte heimischer Sorten geschieht meist im Spätherbst, manche Sorten, wie z. B. Grünkohl, sollten auch nach dem ersten Frost geerntet werden, da sich dann das volle Aroma entwickelt. Frischer Kohl kann i. d. R. bis zu vier Wochen im Kühlschrank oder in einem kühlen, dunklen Keller gelagert werden. Viele Menschen vertragen rohen Kohl nicht, daher wird er meist gekocht oder z. B. als Sauerkraut eingemacht.

Wissenswertes

Verfügbarkeit

Je nach Sorte, Juli - April (Weißkohl).

Fun Fact

Grünkohl schmeckt erst nach dem ersten Frost richtig gut, dann entwickelt sich das volle Aroma.

Tipp

Geben Sie etwas Kümmel zum Kohl - das macht ihn bekömmlicher.