Wein
Wein Lars Reifert

Eine Vision für die Region

Die Mitglieder der Familie Reifert aus Freyburg sind Pioniere. Das unglaubliche Rekultivierungsprojekt der Visionäre ist einmalig auf der Welt: Im ehemaligen Braunkohlentagebau Geiseltal schufen sie einen Weinberg. Aber eins nach dem anderen. Das Braunkohlenrevier Geiseltal gehörte zu den bedeutendsten Bergbaugebieten Deutschlands. Von der ersten urkundlich belegten Erwähnung im Jahre 1698 bis zur endgültigen Einstellung des Braunkohlenabbaus 1993 vergingen fast 300 Jahre. In dieser Zeit wurden im Geiseltal ca. 1,43 Mrd. Tonnen Rohbraunkohle gefördert. Als Schluss mit dem Bergbau war, begann man mit der Rekultivierung der zerstörten Landschaft. Und genau hier kam der damalige Hobby-Winzer Rolf Reifert ins Spiel.

Impressionen

Ein gutes Gespür für guten Wein

Nach einem Einblick in die Profilierungsstudie des Rekultivierers erkannte er, dass dort eine ideale Weinlage entstehen würde. Die südliche Ausrichtung, die 30 % Steigung und die Spiegelung des Sees würden ein Qualitätsmerkmal sein, das in Deutschland wohl kein zweites Mal auftritt. Das Wasser würde die Sonne reflektieren, tagsüber Wärme speichern und sie nachts wieder an den Hang abgeben. Zusätzlich wäre die Nordseite durch einen Wald vor Kaltluft geschützt. Und genau so kam es.


Ausdauer bis zum ersten Anstoßen

„Der Weg dorthin war aber nicht leicht“, erinnert sich Rolf Reifert. „Wir betraten ja schließlich Neuland.“ Die vielen Herausforderungen wurden mit eigens entwickelten Techniken, der Hilfe von Universitäten und vor allem mit dem Glauben an die Lage am Geiseltalsee schließlich bewältigt. Und das beschert der Region heute einen Wein im Anbaugebiet Saale-Unstrut mit einer wohl unverwechselbaren Qualität.

Möhre

Erfahre mehr über: Wein

Zum Produkt

Diese Geschichte könnte dich auch interessieren

Eisproduzent Georg Ort
REWE Kaufmann Michael Batz
Alt

Erdbeere, Vanille oder Schokolade:

Georg Ort produziert sein eigenes Softeis, das sich in Brandenburg großer Beliebtheit erfreut. Kein Wunder, dass auch REWE Kaufmann Michael Batz auf den Geschmack gekommen ist. Heute unterstützen die beiden die Region gemeinsam eiskalt.

Weiterlesen