Schafskäse
Käse, Fleisch und Wurst Jörg Mothes

Weniger schmeckt mehr

Klasse statt Masse. Bei jedem Schritt der Produktion. Das ist den Mitarbeitern der Marienhöher Direktvermarktung wichtig. In dem Betrieb aus Lengenfeld, Ortsteil Waldkirchen, werden hochwertige Milchprodukte sowie Fleisch- und Wurstwaren hergestellt. Die artgerechte Haltung und Fütterung der Tiere sowie kurze Transportwege sind für die Qualität entscheidend. „Unsere Tiere werden keinerlei Stress ausgesetzt und auch die Milch wird direkt nach dem Melken verarbeitet“, betont Landwirt Jörg Mothes. „Das bedeutet viel Arbeit, aber es lohnt sich.“

Impressionen

Das schwarze Schaf im Betrieb

Im Betrieb gibt es aber nicht nur Milchkühe, sondern auch ostfriesische Milchschafe. Diese Schafrasse liefert Milch zur Käseherstellung – und hat weiße Wolle. „Seit Jahren haben wir aber ein schwarzes Schaf in unserer Herde“, lacht Mothes. Weil schwarze Wolle schwierig zu verarbeiten ist, sind schwarze Schafe seit jeher nicht besonders beliebt. „Das gilt aber nicht für uns“, erzählt er. „Es ist unser Glücksbringer. Und weil auch seine Milch weiß ist und hervorragend zum Verkäsen geeignet ist, produzieren wir für unsere Kunden gewissermaßen ,Glückskäse‘.“


Bodenständig in die Zukunft

Bei allen schönen Traditionen wird aber auch in der Marienhöhe darauf geachtet, den Betrieb fit für die Zukunft zu halten. Eine Biogasanlage zur Erzeugung von Strom gibt es schon seit 2003. Und 2008 wurde bereits ein automatisches Melksystem mit acht Melkrobotern angeschafft, das mittlerweile auf zehn Roboter ausgeweitet wurde. Mit solchen Investitionen und einem schwarzen Schaf als Glücksbringer dürfte dabei nichts schiefgehen.

Möhre

Erfahre mehr über: Schafskäse

Zum Produkt

Diese Geschichte könnte dich auch interessieren

Eisproduzent Georg Ort
REWE Kaufmann Michael Batz
Alt

Erdbeere, Vanille oder Schokolade:

Georg Ort produziert sein eigenes Softeis, das sich in Brandenburg großer Beliebtheit erfreut. Kein Wunder, dass auch REWE Kaufmann Michael Batz auf den Geschmack gekommen ist. Heute unterstützen die beiden die Region gemeinsam eiskalt.

Weiterlesen